Megane HU-ready.

Bis auf eine ordentliche Reinigung wäre er soweit bereit für die HU.
Außerdem ist mir noch ein originaler ELIA-Dachkantenspoiler “zugelaufen”. 😉

Domstrebe und mehr für den Megane

Ein paar Sachen zum Thema Tuning&Styling – ja, ich kann es nicht lassen 😉 :
Wiechers Domstrebe vom Megane Coach (passt 1:1) und weisse Seitenblinker.
Fahrwerk ist auch drin + neue Bremsen.

Mal was völlig anderes: Renault Megane 1 BA


Nein, es wird kein Rennauto. Es wird ein zweiter Alltagsflitzer.
Der Renault ist ein Erbstück, stand jetzt über ein Jahr (draußen) rum, was dem Rost sehr gut tat und jetzt wird er wieder fit für den TÜV gemacht.
Neben dem Rost gilt es auch, wenige Mängel zu beseitigen: Feder gebrochen, ABS-Ring, Staubmanschetten, Traggelenke, Kotflügel vorne rechts.
Alles überschaubar für einen alten Renault. 🙂 Ziemlich sparsam dürfte er auch sein, mit seinem 1.6 16V Motor und den 107PS.

Um es endlich mal auszuprobieren, wird ein günstiges TA-Technix eingebaut. Mal schauen, ob das Ansatzweise was taugt, für den Alltag.
Und den “Chromgrill” musste ich auch dringend ersetzen. 😉

Weiter geht es dann mit dem großen Service und dem Zahnriemen.

Der 850 ist wieder da!

Vor einigen Jahren habe ich meinen 850 an Thorsten verkauft und er hat ihn in der GLP-Pro-Serie eingesetzt und das Auto nach und nach verbessert.
Nun haben wir ihn zurück gekauft und gestern abgeholt.

Es sind noch einige Restarbeiten zu erledigen. Aber ich denke, dass wir den 850 – dank Thosten ist er nun noch schneller – 2022 auf der Rennstrecke wieder sehen. 🙂

RCN#7 2021

Nach langer “Corona-Pause” konnten wir am 28.08.2021 wieder eine RCN bestreiten.
Die erste Hälfte im Dauerregen, danach langsam abtrocknend, fuhren wir den 2. Platz in der Klasse H6 heraus.

RCN#7 2021
Regen mag der HS4 sehr. 😉

Team C30-Motorsport ist Volvo-Trophy-Meister 2018


Charleen Rümling und Daniel Schumann haben es in ihrer Debüt-Saison direkt auf die oberste Stufe des Treppchens geschafft. Über  das Jahr stetig verbessert, reichte es am Ende für den 141. Gesamtrang (13,24 Punkte) der RCN-GLP und den Sieg in der Volvo-Trophy.
Reiner Weste und Co-Pilot Daniel Berger schafften es im letzten Lauf mit ihrem Volvo-Original-Cup Rallyeauto auf die Platz 2.
Das Podium komplettieren Florian K!rchesch und Annette Pauckner im V40-Clubfahrzeug “Fyling Dutchman”.

Eine tolle Saison mit drei Volvo-Teams ist zu Ende und wir freuen und auf 2019!

CrazyElk-Racing!


Thomas’ Volvo 480 Evolution nähert sich immer mehr der Fertigstellung.
Bis zur Saison 2019 sollte der “Kleine” dann rennfertig am Start der GLP stehen.
Den Umbau könnte ihr auf seiner neuen Website verfolgen: CrazyElk-racing.de

GLP#5 2018 mit zwei Volvo-Teams

Trotz einer langen GLP-Pause zeigte Flo K!rchesch, dass er nichts verlernt hat. Zusammen mit Beifahrerin Anette Paukner, die ihre Motorsport-Premiere feierte, erreichten die Beiden einen guten 69. Platz von 136 Startern. Der “Flying Dutchman” – das Volvo-Trophy-Clubfahrzeug – spulte dabei die 12 Runden Nordschleife ohne Probleme ab.

Für das Team C30-Motorsport.com mit Charleen Rümling und Daniel Schumann lief es nicht ganz so erfolgreich: es reichte aber immerhin für Platz 25 bei den Rookies.

Quelle Bilder: www.rcn-glp.de Kevin Pecks / Patrick Funk

1 2 3 5